Berlin Schönes Altbauensemble inmitten der Schöneberger Insel

attraktive Kapitalanlage

image003Berlin ist auch als Immobilienmarke zu einer internationalen Marke geworden, darin stimmen die Experten überein. Besonders begehrt sind Innenstadtlagen wie die „Schöneberger Insel“. Das Altbauensemble  wird nach Abschluss der umfangreichen baulichen Maßnahmen im Jahr 2017 ein weiterer Anziehungspunkt im Kiez sein.

Durch die Lage im Milieuschutzgebiet (keine weiteren Umwandlungen in Eigentumswohnungen in den kommenden sieben Jahren) wird sich das Angebot so verknappen, dass überdurchschnittliche Wertsteigerungen zu erwarten sind.

Objektdaten:

  • Schönes Wohnensemble in gesuchter Wohnlage mit sehr guter Infrastruktur
  • Optimale Verkehrsanbindungen zur S- und U-Bahn, sowie Autobahnanschluss
  • Geplante umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen im Gemeinschaftseigentum
  • CASH – Mietpool (bis 95.700 €) und Mietpoolmiete in Höhe von 7,50 €/m²/Wohnfläche im Monat für ausgewählte Wohnungen
  • Wohnungskaufpreise von 82.000 € bis 453.000 €
  • maßgeschneiderte Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Das Wohn- und Geschäftshaus wurde ca. 1905 als viergeschossiges Wohnhaus mit zwei Seitenflügeln und angrenzender Remise auf einem Grundstück mit einer Größe von ca. 686 m² errichtet.
    Der offene und begrünte Innenhof ist nach Süd-Westen ausgerichtet.

    Alle Gebäudeteile sind komplett unterkellert.

    Die erdgasbetriebene Heizungsanlage sichert die Wärmeversorgung einschließlich der Bereitstellung von Warmwasser. Die vermieteten Bestandswohnungen und Gewerberäume befinden sich insgesamt in einem guten und gepflegten Zustand mit überwiegend Parkett- und Dielenfußböden. Badezimmer und sanitäre Einrichtungen sind im zeitgemäßen Zustand. Die Fenster bestehen überwiegend aus Kunststoff mit Isolierglas, vereinzelt sind noch sehr gut erhaltene historische Holzkastendoppelfenster vorhanden. Die für diesen Altbau typischen Raumhöhen betragen 3,60 m.


    Im Zuge der in den Jahren 1991/92 durchgeführten Modernisierungsarbeiten wurden im Vorderhaus und den Seitenflügeln Dachgeschoßwohnungen errichtet, die Dacheindeckung erneuert und die Fassaden einschließlich der Giebel mit einem Vollwärmeschutz ausgestattet. Diese Maßnahmen beinhalteten weiterhin die Instandsetzung von Fenstern, Erneuerungen von Zu- und Abwasserleitungen und Elektrosteigleitungen sowie Instandsetzungen der Treppenhäuser.

    Für die Jahre 2016/17 sind folgende bauliche Maßnahmen vorgesehen:

    Überarbeitung und farbliche Neugestaltung der Strassenfassade, Neueindeckung der Erkerdächer und Anbringen von Stuckrahmen und Bändern an der Strassenfassade.

  • Neuverlegung von Frisch- und Abwassersträngen, Warm – und Kaltwasserleitungen und Neuinstallation von Heizsträngen 
  • Überarbeitung und farbliche Neugestaltung der Treppenhäuser, Wohnungseingangstüren und Treppenhausfenster.
  • Installation neuer Lampen und Spiegel sowie Verlegung von Sisalläufern 
  • Auftragen zusätzlicher Armierungen mit Glasfasergewebe auf die Wärmedämm-platten in den Sockelbereichen der Außenwände
  • Neugestaltung/Überarbeitung des Eingangsbereiches einschließlich der Hauseingangstür
  • Installation einer Aufputz-Briefkastenanlage, eines neuen Klingeltableaus sowie die Instandsetzung der Gegensprechanlage
  • Mauerwerkssanierung der Kellerwand des rechten Seitengiebels

 

Presse aktuell:

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht